Witzhave Tag 13

Heute war mal ein relativ normaler Tag mit keinen größeren Vorkommnissen. Da heute die einzige Etappe zu laufen war, an derem Ziel ich bei der Planung keine bezahlbare Unterkunft gefunden habe, wusste ich heute morgen noch nicht, wo ich landen würde. Im laufe des Tages konnte ich auch zuerst die Unterkünfte für die nächsten beiden Etappen in Hamburg buchen. Bei der Ankunft an der ersten Übernachtungsmöglichkeit war mir schnell klar, dass 74 Euro deutlich zu viel sind (hier schien aber auf den ersten Blick der Preis gerechtfertigt gewesen zu sein). Dank GPS kam ich an weitere Telefonnummern, so dass ich dann doch eine bezahlbare (wenn auch preislich an der oberen Grenze) Unterkunft fand. Bei der Ankunft des einsamen Wanderers tat sich sogar noch ein günstigeres Zimmer auf.
Unterwegs kamen mir heute zum ersten mal E1 Wanderer entgegen: Ein älteres Ehepaar, das einzelne Etappen und von ihrer Heimat aus in beide Richtungen läuft. So langsam scheint sich die Strecke zu beleben.
Für mich gibt es jetzt noch zwei Tage in Hamburg (fest eingeplant sind schon der Besuch bei Globetrotter zwecks Erwerb von Sommerkleidung und der Besuch in meinem Hamburger Lieblingscafe, das idealerweise fast auf der Strecke liegt) und dann beginnen die Etappen bei denen einige Menschen mitlaufen wollen. Ich bin ja mal gespannt, wie viele das dann auch tatsächlich tun.
Das Foto des Tages zeigt die Bille samt Naturschutzgebiet. So sahen für mich heute die letzten Kilometer aus.

image

2 Replies to “Witzhave Tag 13”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.