Klein Wittensee Tag 03

Schon die Überschrift zeigt, dass heute nicht alles nach Plan gelaufen ist, denn dieser Ort war nicht eingeplant. Aber der Reihe nach. Ich habe heute morgen die Strecke durch den Schlossbereich nachgeholt und bin am Ortsausgang auf meine beiden bereits bekannten Mitwanderer gestoßen. Die nächsten Stunden sind wir zusammen gelaufen. Bei einer Pause am Selker Noor konnten wir teilweise unser eigenes Wort nicht mehr verstehen, da die Luftwaffe über uns Tiefflug probte. Die Anwohner von Flughäfen haben mein volles Mitgefühl.
In Brekendorf fand sich dann keine Herberge. Das Hotel war geschlossen und die angebotenen Zimmer wurden nur für längere Zeiträume vermietet. Meine beiden Mitwanderer wollten daraufhin mit dem Bus zu einem abseits gelegenen von ihnen gebuchten Hotel und ich bin weiter gelaufen und habe dabei eine weitere Unterkunft angerufen, die aber leider voll war. Dank der Umkreis suche des GPS konnte ich dann in klein Wittensee einen Gasthof finden, der mir telefonisch zusagte. Deswegen bin ich jetzt den E1 noch weiter gelaufen und dann 2 km vom Weg weg untergekommen. Meine Mitwanderer mussten wohl auch noch laufen da der Bus nicht kam. Wir treffen uns dann morgen wieder in Eckernförde. Für mich wird das dann eine kurze Etappe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.