Oeversee Tag 01

Die erste Etappe ist geschafft. Da ich heute morgen erst zur Grenze laufen musste wurden es doch 31 km. Bis jetzt gibt es aber keine körperlichen Beschwerden. Direkt hinter der Grenze war der Weg nicht immer gut ausgeschildert, da einige Markierungen Moos angesetzt  hatten. Bei meiner Mittagspause gesellten sich zwei  Wanderer zu mir, die auch auf dem E1 unterwegs sind. Die laufen allerdings nur eine Woche. In den nächsten Tagen werde ich sie wohl öfter sehen.
Ich hab jetzt angefangen die Daten zu den Etappen einzutragen. Die  Durchschnittsgeschwindigkeit bezieht sich nur auf die Zeit in Bewegung.

3 Replies to “Oeversee Tag 01”

  1. Na ich habs´s wieder verpennt, hatte für den Start den 15. im Kopp und wollte Dich noch treffen; jetzt wird es wohl erst wat inne Ecke von Soltau – Ende des Monats.
    Ansonsten geht es ja wohl gut los – wettermässig – der Sommer kommt. Ich beneide Dich – nich wegen dat Laufen an sich, aber von wegen wegen die Freiheit: „Heute hier – morgen dort“ – „on the road again…“ und unsereinen sitzt in Betonbunker und schaut auffe Mädels…
    Viel Spass noch bis bald
    Dein Onkel Theo

  2. Ich habs leider auch verpasst, dir alles Gute für den Start zu wünschen, sorry! Irgendwie war ich selbst in Reisevorbereitungen verstrickt. Eigentlich wollte ich dir aus dem Zug schreiben (das wäre ein super Timing gewesen, weil du scheinbar auch kurz danach losgefahren bist), aber ich hab es dann vergessen. Die Fahrt war auch einfach zu kurz 😉
    Jetzt wünsch ich dir aber eine großartige Reise! Gutes Wetter, Keine Wunden Füße und Gastfreundschaft, woimmer du hinkommst (sag Bescheid, wenn du hier einfällst 😀 )!
    Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.